Unternehmenskommunikation der Dräxlmaier Group unter neuer Leitung

09. Mai 2014 Mit Wirkung zum 1. Mai 2014 hat Doris Zellner die Leitung der Unternehmenskommunikation der Dräxlmaier Group übernommen. Pia-Maria Görner, ehemalige Leiterin der Unternehmenskommunikation, hat den Automobilzulieferer auf eigenen Wunsch verlassen und eine neue Herausforderung angenommen. Die Bedeutung der Kommunikation wird für die Dräxlmaier Group immer wichtiger, da das Unternehmen in den vergangenen Jahren international schnell gewachsen ist. So beschäftigt Dräxlmaier inzwischen an mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern rund 50.000 Mitarbeiter.

Nach ihrem Studium an der TU München, das Doris Zellner als Diplom-Ingenieurin abschloss, begann ihre berufliche Laufbahn in der Unternehmensberatung. Anschließend arbeitete sie in einem weltweit tätigen Verlagshaus in mehreren Positionen. Sie bringt viel Erfahrung mit in den Bereichen Kommunikation sowie internationale Zusammenarbeit. 2011 wechselte sie in die Unternehmenskommunikation der Dräxlmaier Group nach Vilsbiburg und kennt daher den Automobilzulieferer sehr gut. "Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und auf die kommenden Herausforderungen", sagte Doris Zellner in der Unternehmenszentrale der Dräxlmaier Group in Vilsbiburg.


Die übergeordnete Leitung der Unternehmenskommunikation und des Marketings der Dräxlmaier Group verantwortet weiterhin Dr. Tobias Nickel.

 

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.