Starke Partner seit 33 Jahren

27. Oktober 2015 DRÄXLMAIER erweitert Fuhrpark mit Mercedes-Benz Elektroautos

Böblingen/Vilsbiburg, 27. Oktober 2015 – Die DRÄXLMAIER Group hat gestern am Mercedes-Benz Standort Böblingen zwei Elektrofahrzeuge, Modell B 250 e, entgegengenommen. Mit dieser Erweiterung seines Fuhrparks setzt der Premium-Automobilzulieferer erneut auf umweltfreundliche E-Autos und bekräftigt zugleich die jahrzehntelange, enge Partnerschaft mit Daimler.
"DRÄXLMAIER ist Treiber der E-Mobilität und entwickelt und fertigt innovative Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze sowie HV-Batteriesysteme", so Dr. Martin Gall, CTO der DRÄXLMAIER Group, in Böblingen. "Daher setzen wir bei unseren Dienstwagen verstärkt auf Elektrofahrzeuge unserer Kunden", betont Klaus-Dieter Weinzierl, zuständig bei DRÄXLMAIER für den Vertrieb Daimler. Weinzierl hob dabei die jahrzehntelange starke Partnerschaft mit dem Premium-Fahrzeughersteller hervor. Von Beginn bis heute sei diese geprägt durch hohe Innovationskraft, Wertschätzung und Kundenorientierung. "Letzteres zeigt sich beispielsweise an unserem Standort in Böblingen, an dem – in unmittelbarer Nähe zu Daimler – Elektrik sowie Interieur entwickelt und sequenziert werden", so Weinzierl. Wie bei einem eingespielten Team werden diese sequenzgenau an die Fertigungslinien von Daimler geliefert.
Dazu Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, Einkauf & Lieferantenqualität Dr. Klaus Zehender: „Gemeinsam mit den Partnern der Zulieferindustrie blicken wir auf eine lange Erfolgsgeschichte in der Fahrzeugproduktion. Wir setzen auf eine innovationsgetriebene und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die Spitzenleistung hervorbringt. Dabei stehen der Produktentstehungs- und Qualitätssicherungsprozess und eine ambitionierte Kostenarbeit im Fokus. Unser Anspruch ist gleichzeitiger Wertbeitrag: Kompromisslose Top-Qualität bei allen Bauteilen. Ich freue mich, dass DRÄXLMAIER und die Daimler AG seit 33 Jahren starke Partner sind und den Anspruch haben, Fahrzeuge in Zukunft noch komfortabler, sicherer und energieeffizienter zu machen."


DRÄXLMAIER Kompetenz in vielen Mercedes-Benz Fahrzeugen
Momentan beliefert DRÄXLMAIER mehr als zehn Baureihen von Mercedes-Benz mit Premium-Interieur sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten. Beispielsweise für die aktuelle Mercedes-Benz C-Klasse: Hier fertigt DRÄXLMAIER unter anderem das Bordnetz und die Ambientebeleuchtung. Für die Mercedes-Benz B-Klasse liefert DRÄXLMAIER Thermoplast-Komponenten. Unter anderem die Steuergerätebox, auch "E-Box“ oder "Gerätekasten" genannt. Diese robuste Kunststoffkomponente sitzt im Motorraum und schützt das Power Distribution Center, PDC, das der Energieverteilung dient. Den ersten Auftrag von Daimler erhielt DRÄXLMAIER übrigens im Jahr 1982. Für den damaligen "W124" (E-Klasse) fertigte der Automobilzulieferer Motor- und Cockpitleitungssätze.


Bis zu 230 Kilometer rein elektrisch
Der Mercedes-Benz B 250 e erzielt mit einer vollständig geladenen Batterie eine Reichweite von rund 200 Kilometern. In der Ausstattungsvariante RANGE PLUS kann diese um bis zu 30 Kilometer erhöht werden. Das in Rastatt gefertigte Elektrofahrzeug bringt es in der Spitze auf 160 Km/h. DRÄXLMAIER hat sich für zwei polarsilbermetallic lackierte Fahrzeuge mit Style-Paket und RANGE PLUS Paket entschieden. Diese werden künftig für emissionsfreie Fahrten zwischen den Standorten von DRÄXLMAIER und Daimler genutzt.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.