Staatssekretärin Hessel besucht die Dräxlmaier Group nach 4. Platz für Vilsbiburger „Technik- Scouts“

27. Oktober 2011

Vilsbiburg, 27. Oktober 2011. – Junge Menschen für Technik zu begeistern, hat bei der Dräxlmaier Group von jeher einen hohen Stellenwert. Das stellte der Automobilzulieferer einmal mehr beim bayernweiten Wettbewerb „Technik Scouts“ für Schülerinnen und Schüler aller Schularten der Klassenstufen 7 bis 13 unter Beweis. Dabei kundschaften Schülerteams als „Technik Scouts“ technische Berufe aus. Auch die Dräxlmaier Group öffnete für ein solches Schülerteam seine Tore. Drei Neuntklässler der Staatlichen Realschule Vilsbiburg erhielten so die Gelegenheit, sich bei Ausbilder Andreas Mühlbauer umfassend über die Inhalte des Berufs Werkzeugmechaniker zu informieren. Was offensichtlich sehr gut funktioniert hat. Schließlich kamen die Vilsbiburger Realschüler mit ihrer Präsentation des Berufsbildes unter 64 teilnehmenden Schulen auf den 4. Platz. Die Preisverleihung fand am 21. Juli 2011 im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie in München statt.

Staatssekretärin Hessel im Gespräch mit Azubis

Für Staatssekretärin Katja Hessel war das erfolgreiche Abschneiden der Vilsbiburger Technik Scouts Grund genug, sich die technische Ausbildung an der Realschule und bei der Dräxlmaier Group einmal genauer anzuschauen. Nach der Begrüßung durch Hauptgeschäftsführer Erwin Lechner im Showroom des Unternehmens erhielten die Gäste aus Politik und Wirtschaft im Rahmen einer Präsentation einen ersten Einblick in das Unternehmen. Anschließend nahm Staatssekretärin Hessel im Ausbildungszentrum die Gelegenheit wahr, sich mit den Azubis zu unterhalten und sich selbst ein Bild von den Lehrinhalten zu machen. Als Beweis ihres Könnens überreichten die Dräxlmaier- Auszubildenden in der Lederverarbeitung gemeinsam mit Ausbildungsleiter Harald Sekerka der Staatssekretärin eine Ledertasche in den Farben des Freistaates Bayern.

Dräxlmaier-Spende für Realschule
Auch Fritz Boger, Vorsitzender des Fördervereins der Staatlichen Realschule Vilsbiburg, verließ Dräxlmaier nicht mit leeren Händen. Zur Unterstützung der technischen Schulausbildung wurde ihm eine Spende in Höhe von mehr als 1.000 Euro überreicht. Die Summe stammt aus dem Erlös des Dräxlmaier-Familientages in Vilsbiburg.

Für die Dräxlmaier Group ist die Unterstützung und Ausbildung junger Menschen fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Derzeit gibt es im Unternehmen 275 Auszubildende in 13 technischgewerblichen und acht kaufmännischen Berufen. Allein in diesem Jahr starteten an den Dräxlmaier- Standorten Vilsbiburg, Braunau, Achim und Landau 102 Auszubildende und 24 Duale Studenten in den verschiedensten Fachrichtungen in ihre berufliche Zukunft.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.