Platz eins für DRÄXLMAIER

17. Januar 2017 Die DRÄXLMAIER Group ist der beste Lieferant von Fiat Chrysler

Bereits 2015 hatte Fiat Chrysler Automobiles (FCA) die DRÄXLMAIER Group mit dem Qualitas Award ausgezeichnet – damals in der Kategorie „Chemicals“. Nun wurde dem Zulieferer sogar eine noch größere Ehre zuteil: DRÄXLMAIER ist der „Overall Supplier EMEA 2016“ und damit der beste Zulieferer in den Kategorien Qualität, Technologie und Partnerschaft in der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika). „Diese erneute Auszeichnung ist eine außergewöhnliche Ehre für uns“, so Franz Haslinger, Hauptgeschäftsführer Vertrieb bei DRÄXLMAIER, der den Preis in Turin entgegennahm. „Mein Dank gilt allen Beteiligten, die – über alle Produktkategorien hinweg – seit Beginn der Geschäftsbeziehung im Jahr 2011 hervorragende Arbeit leisten.“

„Beispielhaftes partnerschaftliches Verhalten“

Die FCA Group lobte in der offiziellen Jurybegründung das „beispielhafte partnerschaftliche Verhalten“ des Zulieferers sowie dessen absolute Transparenz. DRÄXLMAIER habe Fiat Chrysler zudem über alle Phasen der Fahrzeugentwicklung hinweg proaktiv unterstützt. „DRÄXLMAIER hat unsere Erwartungen stets erfüllt und uns außergewöhnliche Qualität, hohe Sachkenntnis und Kompetenz im Programmmanagement geboten“, so Fiat Chrysler weiter.

Erfolgsstory Maserati Levante

Die DRÄXLMAIER Group ist der größte Interieurlieferant der Premiummarke Maserati. Von DRÄXLMAIER stammen die Mittelkonsolen und Türverkleidungen für den Maserati Quattroporte sowie Instrumententafeln, Mittelkonsolen und Türverkleidungen für den Maserati Ghibli. Seit letztem Jahr fertigt DRÄXLMAIER außerdem die Instrumententafeln und Mittelkonsolen für den neuen Maserati Levante.
Mit dem Levante hat Maserati das weltweit äußerst wachstumsstarke SUV-Segment erobert. „Der Levante ist eine weitere Erfolgsstory, die neue Akzente im Premium-SUV-Segment setzt“, so Hartwig Dorn, Leiter Vertrieb und Projekte FCA bei DRÄXLMAIER.

Die DRÄXLMAIER Group hat sich in den letzten Jahren mit großem Erfolg auf die individuellen Anforderungen von Fiat Chrysler eingestellt. „Die FCA Group ist ein technisch anspruchsvoller Kunde mit sehr kurzen Entwicklungszeiten. Das bedeutet für unsere internen Prozesse eine große Herausforderung. Ich bin stolz, dass es uns gelungen ist, die hohen Erwartungen von Fiat Chrysler sogar noch zu übertreffen“, so Dorn. Auch perspektivisch ist DRÄXLMAIER mit diesem Kunden gut aufgestellt: „Die FCA Group ist durch den Relaunch von Alfa Romeo und den weiteren Ausbau des Maserati Portfolios ein sehr interessanter Interieurkunde mit Zukunftspotential“, so Franz Haslinger.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.