Jugend forscht: Die Finalisten stehen fest

10. März 2017 VHS Vilsbiburg präsentiert Vortrag eines amtierenden Landessiegers.

Am heutigen Freitag gehen in Passau und Schweinfurt die letzten Regionalwettbewerbe von Jugend forscht mit einer feierlichen Siegerehrung zu Ende. Damit stehen im Anschluss alle Teilnehmer des Landeswettbewerbs Bayern fest. Sie werden von 3. bis 5. April beim großen Landesfinale in Vilsbiburg zu Gast sein. „Die Teilnehmer haben in den elf Regionalwettbewerben vielversprechende Arbeiten präsentiert. Wir freuen uns auf einen hochklassigen und spannenden Wettbewerb“, so Tobias Nickel, Pate von Jugend forscht und Leiter Marketing und Kommunikation bei DRÄXLMAIER.

Die Finalisten präsentieren in der Ballsporthalle Vilsbiburg unter anderem einen selbst konstruierten 3D-Drucker, ein videobasiertes Erste-Hilfe-Spiel und einen Roboter, der den Rubik-Zauberwürfel lösen kann. „Die Kreativität der Nachwuchswissenschaftler ist beeindruckend“, so Nickel. „Es liegt uns sehr am Herzen, die Begeisterung junger Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu fördern. Es ist kein Zufall, dass mehrere Mitarbeiter von DRÄXLMAIER als Jugendliche selbst bei Jugend forscht mitgemacht haben. Wir hoffen, dass Jugend forscht viele Jugendliche darin bestärkt, eine Ausbildung oder ein Studium in einem der MINT-Fächer zu absolvieren“, so Nickel weiter.

Die VHS Vilsbiburg wird die Projekte des Landeswettbewerbs im Rahmen von kostenfreien Führungen vorstellen, damit sich Interessierte ein Bild von den Jungforschern machen können. Zusätzlich wird der amtierende Bayerische Landessieger Lukas Kamm einen Vortrag über die Faszination Jugend forscht halten. „Für die VHS und die ganze Region Vilsbiburg ist es etwas Besonderes, dass ein Landessieger von Jugend forscht den Besuchern zeigt, welche Akzente junge Menschen in der Forschung setzen“, so Johann Sarcher, Leiter der VHS Vilsbiburg.

Die Führungen finden am Montag, 3. April, von 15:30 bis 16:30 Uhr und am Dienstag, 4. April, von 10 bis 11 Uhr statt. Der Vortrag von Lukas Kamm ist am Montag, 3. April, von 14:30 bis 15:30 Uhr. Eine Anmeldung zum Vortrag und zu den Führungen ist unter www.vhs-vilsbiburg.de möglich.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.