Innovationen für das Bordnetz der Zukunft

08. April 2016 Innovationen von DRÄXLMAIER machen die Stromversorgung im Fahrzeug von morgen intelligenter und sparen zugleich Gewicht und kostbaren Bauraum.

Konnektivität, Smartphone-Integration, intelligente Fahrassistenzsysteme – das Auto von heute bietet dem Fahrer viel mehr als bloße Fortbewegung. Und ein Ende des technologischen Fortschritts ist noch lange nicht in Sicht. Die Funktionen im Fahrzeug werden weiter steigen. Die Entwickler von Bordnetzsystemen stellt dies vor eine große Herausforderung, denn eines steht fest: Die Leitungssätze werden immer schwerer, die Energieversorgung immer komplexer, Bauräume immer kostbarer. Es gilt, neue Lösungen für die Konzeption zukünftiger Bordnetzarchitekturen zu finden.

Die DRÄXLMAIER Group hat in den letzten Jahren in der Grundlagenentwicklung intensiv an verschiedenen Ansätzen gearbeitet. Im Versuchsfahrzeug DRÄXLMAIER smart KSK© haben die Entwickler die Ergebnisse ihrer Arbeit nun in einem Technologieträger zusammengeführt.

Im DRÄXLMAIER smart KSK© ist das gesamte 12 Volt-Versorgungsnetzwerk, das in Fahrzeugen in der Regel als Baumstruktur angelegt ist, durch eine Backbone-Struktur ersetzt. Mit diesem neuartigen Rückgrat, einer dreilagigen Multischiene, sparen die Entwickler nicht nur Gewicht und Bauraum. Auch die Stabilität des Bordnetzes wird durch die Multischiene erhöht. So führt ihr Sandwich-Aufbau annähernd zu einer EMV-Feldauslöschung.

Die Anbindung erfolgt wahlweise über Schweiß-, Schraub- sowie Steckkontakte, wobei die Stromverteiler über Steckkontakte angeschlossen sind. Damit wird eine Multi-Drop-Fähigkeit realisiert, die eine dezentrale Anbindung der einzelnen Stromverteiler ermöglicht. Die Auslegung des Leitungssatzes ist dadurch optimiert und ermöglicht im Durchschnitt um einen Meter kürzere Versorgungsleitungen.

Die zweite wesentliche Innovation im DRÄXLMAIER smart KSK© sind die neuartigen, voll elektronischen Stromverteiler. An die Stromschiene sind insgesamt sieben Stroverteiler angeschlossen. Sie sind baugleich und unterscheiden sich lediglich in ihrer Konfiguration bezüglich der verschiedenen Lastpfade. Damit können die Stromverteiler individuell an die verschiedenen Anforderungen im Fahrzeug angepasst werden. Dank der Zusammenführung all dieser Innovationen im Versuchsträger ist eine neuartige vernetzte und dezentrale Versorgungsarchitektur mit intelligenten elektronischen Stromverteilern entstanden.

Eine genaue Analyse der einzelnen Lastprofile der angebundenen Funktionen ermöglicht eine Optimierung des Leitungsquerschnitts für die jeweilige Funktion. Im Durchschnitt sinkt der Leitungsquerschnitt um die Hälfte. Die Energiebilanz des Fahrzeugs ist positiv, weil die Verlustleitung reduziert werden konnte.

Im DRÄXLMAIER smart KSK© ist damit ein einzelner elektronischer Schalter Klemmenschaltung, Absicherung und Funktionsschaltung zugleich. Eine solche Umverteilung von Funktionen ermöglicht ganz neue Konzepte der Bordnetzarchitektur.

Es ist der Anspruch DRÄXLMAIER Group, als Bordnetz-Entwicklungspartner der OEMs den neu entstandenen Anforderungen im Bereich Automotive zu begegnen und Lösungen bereitzustellen. Mit dem Technologieträger DRÄXLMAIER smart KSK© konnte hierfür ein Meilenstein gesetzt werden.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.