Impfkampagne bei DRÄXLMAIER erfolgreich gestartet

14. Juni 2021 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Deutschland haben die Erstimpfung erhalten.

Nachdem die ersten Impfstofflieferungen eingetroffen sind, konnte die Betriebsmedizin der DRÄXLMAIER Group mit der Durchführung der Corona-Impfungen an den deutschen Standorten wie geplant am 8. Juni starten.

Der eigens angeschaffte DRÄXLMAIER Impfbus ist unterwegs und hat bereits mit Impfungen an den Standorten in Holzgerlingen und Sachsenheim begonnen.

Die nächsten Stationen der deutschlandweiten Impf-Tour der DRÄXLMAIER Betriebsmedizin sind die Werke in Leipzig und Weyhausen. Auch die stationären Teams haben ihre Arbeit in Landau und Vilsbiburg aufgenommen.

Georg Wachtmeister, Standortleiter in Landau, berichtet ebenso wie sein Kollege Michael Wenzel aus Holzgerlingen von durchwegs positivem Feedback: „Der Ablauf der Impfungen war reibungslos und ohne jegliche Verzögerung, was natürlich primär den wirklich sehr guten Vorbereitungen des Impfteams zu verdanken ist. Die Impfaktion ist ein toller Service während der Arbeitszeit für unsere Beschäftigten, die damit die Möglichkeit haben, sich und andere vor einer Infektion mit COVID-19 zu schützen“, so Wachtmeister.

In einer Taskforce wurde die Durchführung der Impfungen gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretungen vorbereitet. „Wir haben eine bestens funktionierende Infrastruktur geschaffen, die es uns ermöglicht hat, zum frühestmöglichen Zeitpunkt mit den Impfungen durch die Betriebsmedizin zu beginnen“, so Dominik Fürst, DRÄXLMAIER Standortleiter Vilsbiburg und verantwortlich für das weltweite Standortinfrastrukturmanagement.

Betriebsarzt Andreas Müller erklärt: „Die Impfungen sorgen für individuellen Schutz vor schweren COVID-19 Erkrankungen und sind der sicherste Weg aus der Pandemie. Wir hoffen, dass wir zeitnah mehr Impfdosen erhalten, um weiter Fahrt aufnehmen und den größtmöglichen Beitrag zum Erfolg der Impfkampagne leisten zu können.“ 

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.