Freisprechung: 28 Dräxlmaier-Auszubildende für erfolgreichen Berufsabschluss geehrt

07. März 2013 Vilsbiburg, 7. März 2013. – Das Lernen hat sich gelohnt: 28 Auszubildende der Dräxlmaier Group wurden heute in Geisenhausen nach erfolgreichem Bestehen ihrer Abschlussprüfungen feierlich freigesprochen. Mit ihrem Ausbildungszeugnis und Anerkennungsbrief in der Tasche, starten die frisch gebackenen Nachwuchsfachkräfte der Standorte Vilsbiburg und Braunau/Österreich gut gerüstet in einen neuen Lebensabschnitt.

„Im Namen der gesamten Geschäftsleitung danke ich Ihnen herzlich für diese tolle Leistung, die einen soliden Grundstein legt für Ihren weiteren Berufsweg“, gratulierte Hauptgeschäftsführer Roland Polte, verantwortlich für Personalwesen, Standortmanagement und IT, den Auszubildenden zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Ganz besonders freue es ihn, dass allen Auszubildenden, die gute Leistungen gezeigt haben, ein Jobangebot gemacht wird.


Ausbildungsleiter Harald Sekerka schloss sich dem an und lobte die Dräxlmaier-Auszubildenden, die auf Landes- und sogar Bundesebene zu den Prüfungsbesten zählen und dafür regelmäßig ausgezeichnet werden. Und dass jeder Auszubildende nach seinem erfolgreichen Berufsabschluss im Sinne des lebenslangen Lernens am Ball bleiben muss, war Rudolf Lang wichtig. Er gratulierte den ehemaligen Azubis im Namen des Vilsbiburger Betriebsrats sowie der Jugend- und Auszubildendenvertretung und ermunterte sie dazu, alle Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen zu nutzen. Bevor dann mit der feierlichen Übergabe der Anerkennungsbriefe und Abschlusszeugnisse die Ausbildung auch offiziell beendet wurde, gab Melanie Skramovsky, ehemalige Auszubildende zur Technischen Zeichnerin, noch einen kurzen Rückblick über die letzten Jahre. Stellvertretend für alle Auszubildenden bedankten sie sich für die vielseitige und sehr praxisnahe Ausbildung sowie die gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen.


Die Vielfalt und Bandbreite einer Ausbildung bei der Dräxlmaier Group machen die Zahlen deutlich. Von den Absolventinnen und Absolventen kommen 15 aus dem kaufmännischen und 13 aus dem gewerblich-technischen Bereich. Im kaufmännischen Bereich wurden Industriekaufleute, Kaufleute für Fremdsprachen, ein Kaufmann für Bürokommunikation, Fachkräfte für Lagerlogistik und eine Veranstaltungskauffrau ausgebildet. Im gewerblich-technischen Bereich ging es um die Ausbildungen zum Fachinformatiker für Systemintegration, Werkzeugmechaniker, Technischer Modellbauer,  Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Metallbearbeiter und Mechatroniker. Abzüglich der gerade Freigesprochenen werden derzeit bei Dräxlmaier 229 junge Menschen in rund 20 verschiedenen kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen ausgebildet.


Für ihren Bachelorabschluss geehrt wurden während der Freisprechung in Geisenhausen auch neun Dual-Studentinnen- und Studenten, die im Unternehmen ihre Praxisphasen ableisteten und in verschiedenen Projekten eingebunden waren. Eva-Maria Brandstätter-Gedeck, Betreuerin der Studenten und tätig in der Personalentwicklung der Dräxlmaier Group, dankte den Absolventen herzlich für ihr Engagement und die tolle Zusammenarbeit während des dreieinhalbjährigen Studiums. Für ihre private Zukunft wünschte Brandstätter-Gedeck den Dual-Studenten ebenso viel Erfolg wie auch beruflich: Denn alle haben ein Jobangebot von der Dräxlmaier Group erhalten.
 

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.