Dräxlmaier: Vom Technologieführer im Bereich Niedervolt-Bordnetz zum Innovator für zukunftsweisende Hochvolt-Bordnetzsysteme

06. Oktober 2010 Wolfsburg, 6. Oktober 2010. – Dräxlmaier sieht in der Elektromobilität einen der großen Wachstumsmärkte für die Zukunft.

Seit 2007 laufen im Unternehmen die Hochvoltaktivitäten auf Hochtouren – wie erste Aufträge für Daimler und andere namhafte OEM zeigen. „Dräxlmaier sieht für sich große Chancen und reichlich Entwicklungspotenzial in der Elektromobilität. Es ist ein Wachstumsmarkt, von dem vor allem unsere deutschen Standorte profitieren werden“, so Georg Scheidhammer, Geschäftsführer bei Dräxlmaier.

Das Unternehmen aus dem bayerischen Vilsbiburg ging bereits 2007 in Sachen Elektromobilität an den Start. Jedes Jahr hat Dräxlmaier seitdem die Entwicklungsaktivitäten auf dem Hochvoltsektor ausgebaut und intensiviert. Und zwar mit großem Erfolg: Schon vor einem Jahr meldete sich Daimler mit einem Serienauftrag für die Hochvoltbordnetze aller Mercedes-Benz- und Smart-Modelle mit Batterieantrieb (BEV), Brennstoffzellenantrieb (FEV), Hybridtechnik (HEV) und Plug-in-Hybrid (PHEV). Insgesamt handelt es sich um 48 Elektrofahrzeug-Derivate aus dem Daimler-Konzern. Kurz vor dem Abschluss steht die Serienbeauftragung durch weitere OEM. Gleichzeitig ist Dräxlmaier für die Entwicklung und Herstellung im Bereich von Energiespeichersystemen für Konzeptfahrzeuge eines großen süddeutschen Premium Herstellers beauftragt. Für das gezielt als Ökomobil platzierte Stadtauto eines anderen OEM aus dem Premiumsegment entwickelt Dräxlmaier die Hochvoltschaltbox.
 

Abbildung der kompletten Prozesskette

Das Unternehmensziel in punkto Hochvolttechnologie ist klar: Wie in den konventionellen Feldern der Fahrzeugelektrik und- elektronik wird Dräxlmaier bei der Elektromobilität der komplette Systempartner der Automobilhersteller sein - von der Vorentwicklung über die Fertigungstechnologie bis zur Serienbelieferung. Dies gilt auch für das Gebiet der Energiespeichersysteme, mit dem das Vilsbiburger Unternehmen sein umfassendes Know-how und sein bestehendes Leistungsportfolio kräftig ausweitet.
 

Pluspunkt: umfangreiches Know-how in Sachen Systemintegration

So ist Dräxlmaier bestens aufgestellt, um auf der Basis des Verständnisses der Gesamtsysteme richtungweisende Lösungen für die einzelnen Themenfelder zu erarbeiten – bis hin zur Konfiguration gesamter Energiespeichersysteme und deren Steuerung. Für das Hochvoltbordnetz bringt Dräxlmaier überdies seine jahrzehntelange Erfahrung aus dem Niedervoltbereich mit. Seine bedeutende Kernkompetenz in Sachen Systemintegration kann das Unternehmen eins zu eins auf die Elektromobilität übertragen. Fazit: All dies qualifiziert Dräxlmaier zu einem vollwertigen und verlässlichen Partner, der auch auf dem Gebiet der Elektromobilität die Wünsche und Bedürfnisse eines jeden OEM sehr schnell und kompetent umsetzen und zur Serienreife führen kann.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.