DRÄXLMAIER unterstützt Hospiz Bietigheim-Bissingen

18. März 2021 Das Unternehmen spendet 100 CE-zertifizierte D-Shields.

Die DRÄXLMAIER Group hat dem Hospiz Bietigheim-Bissingen 100 Gesichtsschilde übergeben. Diese von DRÄXLMAIER selbst gefertigten D-Shields erhöhen den Infektionsschutz deutlich. Damit unterstützt das Unternehmen die Mitarbeiter des Hospiz in ihrer wichtigen Arbeit für ihre schwerstkranken Patienten.

Gemäß den aktuellen Vorgaben tragen die Hospiz-Mitarbeiter FFP2-Masken. Die darüber getragenen D-Shields bieten einen zusätzlichen Schutz. „Aktuell werden die Schilder bei der Durchführung von Schnelltests benutzt“, so Petra Zuccala, Geschäftsführerin des Hospiz Bietigheim-Bissingen, die sich sehr über die Spende gefreut hat. Sollte einmal ein Patient mit dem Coronavirus infiziert sein, böten auch hier die D-Shields einen zusätzlichen Schutz.

Gunther Wössner, Standortleiter von DRÄXLMAIER in Sachsenheim, betonte bei der Spendenübergabe an Petra Zuccala, wie wichtig es dem Unternehmen ist, eine Einrichtung wie das Hospiz zu unterstützen. „Vielen Dank für die tolle Arbeit, die Ihre Einrichtung tagtäglich leistet. Es freut uns sehr, dass wir in dieser anspruchsvollen Zeit unterstützen können“, so Wössner.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie fertigt der Automobilzulieferer DRÄXLMAIER im Unternehmen CE-zertifizierte Gesichtsschilde, die voll desinfizierbar sind. In Kombination mit einer Mund-Nasen-Maske bieten sie effektiven Infektionsschutz. Regelmäßig spendet DRÄXLMAIER lokal an seinen Standorten D-Shields an medizinische und soziale Einrichtungen.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.