Dräxlmaier hilft nicht nur zur Weihnachtszeit

14. Dezember 2012

Vilsbiburg, 14. Dezember 2012. – 3.500 Euro sind bei einer Spendenaktion zusammen gekommen, die Anfang Dezember die Mitarbeiter der Dräxlmaier Group in der Unternehmenszentrale zugunsten des Vilsbiburger Hospizvereins veranstaltet haben. Zustande kam die Spende durch den Verkauf von Losen für eine Tombola sowie eine anschließende Versteigerung wertvoller Sachpreise, die Geschäfte aus der Region zur Verfügung gestellt hatten. Bereits in den vergangenen beiden Jahren hatte sich die Belegschaft des Automobilzulieferers für die Einrichtung engagiert, die sich ausschließlich über Spenden finanziert. Umso mehr freuten sich die Verantwortlichen des Hospiz über die neuerliche Aktion der Dräxlmaier-Mitarbeiter. Schließlich kann der Verein damit endlich einen Spezialrollstuhl mit Schiebehilfe finanzieren. Das berichtet Organisatorin Gertraud Ertl, die bei Dräxlmaier Abteilungsleiterin im Personalcontrolling und zugleich ehrenamtliche Hospizhelferin ist.

 

Der Einsatz für den Hospizverein ist nur ein Beispiel für das soziale Engagement von Belegschaft und Unternehmen. Generell fühlt sich die Dräxlmaier Group dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, das neben wirtschaftlich verantwortungsvollem Handeln auch die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft einbezieht. Diese Social Responsibility ist für das Unternehmen der Grund, an der Gestaltung des gesellschaftlichen Umfeldes aktiv mitzuwirken. Überall dort, wo die Dräxlmaier Group präsent ist, engagiert sie sich daher in vielfältiger Weise für das kulturelle und soziale Leben. Ziel ist, verlässlicher Partner und Förderer von Kultur, Sport, Bildung und sozialen Projekten zu sein.

 

Sozusagen als Botschafter des Bildungs-Sponsorings der Dräxlmaier Group fungieren seit Ende Oktober 2012 insgesamt 14 Auszubildende des Automobilzulieferers. In „Technik-Begeisterungskursen“ führen die angehenden Mechatroniker und Elektroniker verschiedener Fachrichtungen Mädchen und Jungen zwischen neun und 13 Jahren an die Technik heran. An jeweils sechs Nachmittagen bauen die Azubis zwei Stunden lang mit je 18 Schülerinnen und Schülern der Grund- und Mittelschule Vilsbiburg Polizei-Sirenen und Taschenlampen. Mit der Aktion unterstützt Dräxlmaier den Verein Technik für Kinder e.V. (TfK), der bei Kindern und Jugendlichen die Faszination für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wecken will.

 

Neben dem Sponsoring von Sozial- und Bildungsprojekten hat sich die Dräxlmaier Group auch die Unterstützung des regionalen Spitzen- und Breitensports auf die Fahnen geschrieben. Während bei den Profis in diesem Jahr unter anderem die Volleyball-Damen „Rote Raben Vilsbiburg“ sowie die Eishockeycracks „Landshut Cannibals“ von dem Engagement profitierten, stand auf Nachwuchsebene neben dem Eishockeynachwuchs des Eislaufvereins Landshut e.V. die Spielvereinigung Landshut im Vordergrund. Als „Spielpate“ und Hauptsponsor fördert Dräxlmaier vor allem die A- und B1-Jugendmannschaften des Fußball-Clubs, die jeweils mit dem bekannten „D“ auf ihren Trikots auflaufen. Im Gegenzug erhält Dräxlmaier Freikarten für Heimspiele der 1. Mannschaft, die in der Bayernliga Süd spielt.

 

Wie sozial das Unternehmen insgesamt eingestellt ist, wird über das Unternehmens-Sponsoring hinaus vor allem an zahlreichen Maßnahmen der Belegschaft deutlich. Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ein krebskrankes Kind sammeln, auf dem Weihnachtsmarkt selbstgebackenen Kuchen für einen guten Zweck verkaufen oder eine Altkleidersammlung für Bedürftige in Moldawien starten. An diesen und anderen Aktionen zeigt sich, dass die Werte beim Familienunternehmen Dräxlmaier intakt sind und dass sie Tag für Tag gelebt werden. Nicht nur in Vilsbiburg, sondern an allen Standorten der Dräxlmaier Group weltweit.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.