DRÄXLMAIER erweitert Standort in Duncan

21. September 2015 Automobilzulieferer investiert 35 Millionen US-Dollar und schafft knapp 100 neue Arbeitsplätze in South Carolina

Frankfurt a. M./ Duncan, S.C. (USA), 21. September 2015 – Die DRÄXLMAIER Group investiert 2016 insgesamt 35 Millionen US-Dollar in die Erweiterung ihres amerikanischen Standorts in Duncan.


Die Investition beinhaltet den Bau eines neuen Produktion- und Logistikgebäudes, dessen Fläche mehr als 16.500 Quadratmeter umfassen wird. Zusätzlich werden die Standortinfrastruktur und Betriebsmittel aufgerüstet. Allein die Erweiterung wird voraussichtlich knapp 100  neue Arbeitsplätze schaffen.


"Unser Werk in Duncan spielt eine wichtige strategische Rolle in unserem weltweiten Produktionsnetzwerk ebenso wie für unsere Kunden in den Americas", so Barbara Bergmeier, Geschäftsführerin für Produktion und Logistik bei der DRÄXLMAIER Group. "DRÄXLMAIER ist seit fast 20 Jahren im Norden von South Carolina fest verwurzelt und wir planen, das Engagement in Zukunft noch weiter zur verstärken.


Barbara Bergmeier informierte Nikki Haley, Gouverneurin von South Carolina, und Mitglieder einer Wirtschaftsdelegation des amerikanischen Bundesstaats über die Expansionspläne des Automobilzulieferers im Rahmen eines Treffens auf der IAA in Frankfurt.


"Die Erweiterung zeigt, dass wir uns einem stabilen Wachstum in der Region verpflichtet fühlen", betont Bergmeier. "Die sehr gut ausgebildeten und hochqualifizierten Arbeitskräfte in South Carolina helfen uns, für unsere Kunden in den Americas sowie rund um den Globus, Premiumprodukte zu entwickeln und zu fertigen."


Die Erweiterung wird die Kapazitäten des DRÄXLMAIER Standorts in Duncan deutlich erhöhen und hochmoderne Anlagen für die Montage von Komponenten und Fahrzeuginterieuren wie Instrumententafeln, Mittelkonsolen und Türverkleidungen beherbergen. Darüber hinaus entstehen Lagerflächen, Gemeinschaftsräume und eine neue Kantine. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im November, die Fertigstellung ist für September 2016 geplant.

"Wir setzen auf nachhaltiges Wachstum", so Ulrich Eichler, Senior President und COO von DRÄXLMAIER in den Americas. "Die Investition ermöglicht es uns, in der Region unsere Kompetenzen sowie unser Kunden- und Produktportfolio weiterzuentwickeln."


Als Tier-1-Zulieferer der internationalen Automobilindustrie fertigt DRÄXLMAIER Interieure für Premiumfahrzeuge und Kunststoffkomponenten am Standort Duncan. Das Werk wurde seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 dreimal erweitert, zuletzt mit dem Bau einer neuen Produktionshalle 2011. Seither hat DRÄXLMAIER an seinem einzigen Produktionsstandort in den USA mehr als 350 neue Arbeitsplätze geschaffen und beschäftigt dort derzeit über 1.000 Facharbeiter und Professionals.


"South Carolina bietet uns neben hervorragenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und qualifizierten Arbeitskräften einen besonders guten Zugang zum Automobilmarkt" bekräftigt Stefan Bude, Senior President und CFO von DRÄXLMAIER in den Americas. “Die große Unterstützung, die wir von den Behörden auf staatlicher und lokaler Ebene erhalten haben, wissen wir sehr zu schätzen."


Zusätzlich zum Produktionsstandort in Duncan betreibt die DRÄXLMAIER Group Logistikzentren in Kalifornien und Tennessee sowie ein Entwicklungszentrum in Kalifornien.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.