Dräxlmaier eröffnet neuen Produktionsstandort in Leipzig

26. September 2013 Leipzig/Vilsbiburg, 26. September 2013. – Die Dräxlmaier Group eröffnete am 26. September 2013 im Beisein des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung sowie Gästen der Porsche Leipzig GmbH feierlich ihren neuen Standort im Güterverkehrszentrum im Nordwesten Leipzigs. Am neuen, mehr als 12.000 Quadratmeter großen Standort der DMS Dräxlmaier Modulsysteme GmbH arbeiten inzwischen über 120 Mitarbeiter, geplant ist weiterer Personalaufbau im kommenden Jahr.

„Dräxlmaier in Leipzig, das ist heute ein hochmoderner, komplett auf die Nähe zum Kunden Porsche ausgerichteter Standort, der ganz auf die enge Verzahnung der logistischen Prozesse zwischen den Häusern Porsche Leipzig und Dräxlmaier abgestimmt ist“, sagte Karl Wallner (1.v.r.) anlässlich der feierlichen Eröffnung des neuen Standortes im Güterverkehrszentrum. Neben der geringen Entfernung zum Porsche Werk von nur knapp einem Kilometer, habe nicht zuletzt auch die gute infrastrukturelle Anbindung an das Autobahnkreuz A9/A14 zu dieser Standortentscheidung geführt, fügte der  Hauptgeschäftsführer für Produktion und Logistik der Dräxlmaier Group an. Einhergehend mit der Erweiterung der Produktionskapazitäten wird dabei nicht nur einem Auftrag für den neuen Porsche SUV „Macan“ Rechnung getragen, auch die Zahl der Mitarbeiter wird sich 2014 erhöhen.

„Der neue Standort der Dräxlmaier Group, die bereits seit mehr als fünf Jahren in Leipzig fertigt, ist ein Meilenstein in der Industriegeschichte Leipzigs“, betonte Oberbürgermeister Burkhard Jung (2.v.l.) auf dem neuen Firmengelände.

Dräxlmaier produziert in Leipzig Cockpits, Türverkleidungen sowie Mittelkonsolen für den Porsche Panamera. Neben Interieurkomponenten verbaut der Automobilzulieferer am neuen Standort auch kundenspezifische Kabelbäume (KSK) für das Premiumfahrzeug. Die Montage von Cockpits und Mittelkonsolen für den neuen Porsche Macan wird in Kürze beginnen.

Die Dräxlmaier Group startete in Leipzig bereits 2008 mit der Gewerbeanmeldung der Dräxlmaier Modulsysteme GmbH. Noch im gleichen Jahr folgte die Endmontage von Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Cockpitmodulen für den Porsche Panamera. Bis dato stieg die Anzahl der Mitarbeiter auf mehr als 120. Mit der Grundsteinlegung für den Neubau im Februar 2013 fiel schließlich der Startschuss für die weitere Expansion der Dräxlmaier Group. Dabei war der Umzug vom alten Standort in das neue Werk, das innerhalb von sechs Monaten errichtet wurde und etwa 8.800 Quadratmeter Produktions- und Logistikfläche umfasst, die größte Herausforderung: Für den Umzug aller Bereiche wie der Produktion und Logistik sowie der Verwaltung stand lediglich ein Zeitfenster von zwei Wochen zur Verfügung. Der Umzug des kompletten Lagers wurde an nur einem Wochenende bewerkstelligt. Nach dem Wiederanlauf der Produktion am neuen Standort Anfang August belieferte die Dräxlmaier Group den Kunden Porsche mit erhöhter Stückzahl wieder sequenzgenau.

Möglich wurde der reibungslose Ablauf des Umzugs und der Bauarbeiten auch durch die enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der DELTA Gruppe, der metaWerk AG sowie der Firma Goldbeck.

Die DMS Dräxlmaier Modulsysteme GmbH finden Sie ab sofort hier:
Am Exer 9 in 04158 Leipzig

 

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.