DRÄXLMAIER Computer für das Bürgerhaus

14. Oktober 2016 Die IT der DRÄXLMAIER Group unterstützt das Bürgerhaus Landshut.

Mit der Unterstützung der DRÄXLMAIER Group kann das Bürgerhaus Landshut sein Angebot deutlich breiter aufstellen: Die IT-Abteilung des Automobilzulieferers hat im Bürgerhaus einen Computerraum eingerichtet. Die Geräte (zwölf Laptops und eine Fritz-Box) sind eine Spende der DRÄXLMAIER Group und auch um die Installation des Computerraums haben sich DRÄXLMAIER Kollegen gekümmert. „Es ist großartig, dass uns DRÄXLMAIER nicht nur zwölf PC-Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt hat, sondern den Computerraum auch professionell eingerichtet hat“, so Anke Humpeneder-Graf, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Landshut.

Der neue Computerraum dient als Schulungs- und Rechercheraum. „Kinder müssen heute oft schon in der Grundschule als Hausaufgabe etwas im Internet recherchieren. Für Schüler, die keinen PC zuhause haben, werden wir in unserem Computerraum deshalb Recherchestunden anbieten“, erklärt Michael Fischer, Diplom-Pädagoge und Leiter des Bürgerhauses. Auch Sprachkurse sind geplant; außerdem können Flüchtlinge den Computerraum als Internetcafé nutzen. Weil das gesamte System kabellos über WLAN läuft, können die Kurse bei schönem Wetter nach draußen verlegt werden. Die Installation von DRÄXLMAIER gewährleistet zudem die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Systems.

„Das Bürgerhaus Landshut leistet als Begegnungsstätte für Kinder, Jugendliche, Migranten und Senioren seit Jahren einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag. Als Familienunternehmen ist es uns eine besondere Freude, dieses Engagement unterstützen zu dürfen“, so Dr. Tobias Nickel, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei DRÄXLMAIER.

Das Bürgerhaus wurde im Mai 2013 eröffnet und hat sich zu einer wichtigen Begegnungsstätte in Landshut entwickelt. Das vielfältige Angebot zur Weiterbildung und Freizeitgestaltung richtet sich gleichermaßen an Jung und Alt, Männer und Frauen, Einheimische und Migranten. Die DRÄXLMAIER Group unterstützt das Projekt seit zwei Jahren. „Es freut uns, dass DRÄXLMAIER uns schon über so lange Zeit begleitet“, so Anke Humpeneder-Graf.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.