Digitaler Girls‘ Day bei DRÄXLMAIER

23. April 2021 Auch in diesem Jahr konnten Mädchen bei der DRÄXLMAIER Group Faszination Technik erleben.

Der Girls‘ Day hat seit vielen Jahren Tradition bei der DRÄXLMAIER Group. Hier können Mädchen technische Berufe hautnah kennenlernen und direkt selbst erste Werkstücke fertigen. Auch in diesem Jahr hat DRÄXLMAIER zum Girls‘ Day eingeladen. Aufgrund der aktuellen Situation virtuell – dafür aber nicht minder interessant für die 34 teilnehmenden Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren.
In einem virtuellen Rundgang haben die Teilnehmerinnen einen Einblick in die Ausbildungswerkstatt der DRÄXLMAIER Group bekommen. Dabei haben die Auszubildenden des Automobilzulieferers ihren jeweiligen Beruf selbst vorgestellt.

Erste Werkstücke virtuell gemeinsam gefertigt
Im Anschluss hatten die Mädchen die Möglichkeit, selbst ein Produkt zu fertigen. Mit dabei waren unter anderem ein Hund aus Schrauben, ein Kartenhalter, ein Lederschmetterling sowie eine Handyhalterung. Die Materialien mit Anleitung haben die Teilnehmerinnen vor der Veranstaltung  per Post erhalten. „Mir hat am besten der Hund und der Handyhalter gefallen, das Zusammenbauen des USB-Sticks fand ich aber auch sehr interessant. Der direkte Einblick in die verschiedenen technischen Berufe war besonders spannend“, erzählt die 11-jährige Emily. Auch die 13-jährige Nora war begeistert vom digitalen Girls‘ Day: „Bei dem Schmetterling bin ich gleich in die Großproduktion gegangen, aber ganz interessant fand ich auch den Handyhalter mit 3D-Druck. Vielen, vielen Dank an die Azubis für das tolle Erklären der Aufgaben!“

Selbstverständlich standen Auszubildende und Ausbilder auch beim virtuellen Girls‘ Day den Mädchen stets mit ihrem Rat zur Seite und gaben vor der Kamera Tipps. „Es war eine andere Situation vor der Kamera zu stehen und die Mädchen nicht hier vor Ort für einen technischen Beruf zu begeistern. Ich hoffe, mir ist es trotzdem gut gelungen. Eine sehr spannende Erfahrung war es für mich in jedem Fall“, so die 19-jährige Lilli Wieser, Auszubildende zur Werkzeugmechanikerin in dritten Ausbildungsjahr.

Digitalkonzept macht Girls‘ Day möglich
Ausbildungsleiterin Barbara Gerber zieht ein rundum positives Fazit: „Ich bin begeistert, wie positiv die Rückmeldungen zum ersten virtuellen Girls‘ Day der Teilnehmerinnen war und mit welcher Selbstverständlichkeit unsere Auszubildenden ihren jeweiligen Beruf vorgestellt und die Werkstücke vor der Kamera präsentiert haben“, so Gerber.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.