„Die Arbeit macht mir großen Spaß“

04. August 2016 Drei junge Migranten beginnen am 1. September ihre Ausbildung bei DRÄXLMAIER.

In ihre berufliche Zukunft bei der DRÄXLMAIER Group starten drei junge Migranten. Sultan Kahsay und Nasef Laham machen ab dem 1. September eine Ausbildung zum Mechatroniker, Zaher Abdoun erlernt zum Start des neuen Ausbildungsjahrs den Beruf des Fachinformatikers.

Die drei jungen Männer konnten schon vor Ausbildungsbeginn ihre zukünftigen Berufe kennenlernen. Sultan Kahsay und Nasef Laham absolvieren seit 1. März eine EQ-Maßnahme im Unternehmen. Die sogenannte Einstiegsqualifizierung ist mit einem Praktikum vergleichbar und orientiert sich gezielt an Ausbildungsinhalten anerkannter Ausbildungsberufe. Damit dient die EQ-Maßnahme als Brücke in die Berufsausbildung. „Ich habe in der EQ-Maßnahme sehr viel über die Arbeit eines Mechatronikers gelernt. Die Arbeit macht mir großen Spaß“, erzählt der 26-jährige Sultan aus Eritrea bei der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags.

„Wir sind wie eine große Familie“

Zaher Abdoun, der wie Nasef Laham aus Syrien nach Deutschland gekommen ist, hat vor Kurzem erfolgreich seine Prüfung für den Qualifizierenden Hauptschulabschluss abgelegt und war parallel als Fachinformatikpraktikant bei DRÄXLMAIER im Einsatz. „Das Praktikum gefällt mir sehr gut. Ich mag einfach, was ich mache, und deshalb freue ich mich schon sehr auf die Ausbildung“, so der 25-Jährige.

„Gerade als Familienunternehmen hat die DRÄXLMAIER Group eine große Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Eine Berufsausbildung bietet jungen Migranten sehr gute berufliche Perspektiven“, so Roland Polte, Geschäftsführer HR der DRÄXLMAIER Group. Barbara Gerber, verantwortlich für die Ausbildung bei DRÄXLMAIER, ist stolz, die drei jungen Männer als Auszubildende begrüßen zu dürfen. „Sultan, Nasef und Zaher haben sich vom ersten Tag an hervorragend in die Gemeinschaft integriert“, so Gerber.

Die drei künftigen Azubis fühlen sich sehr wohl im Team. „Die Kollegen und auch die Ausbilder sind sehr nett“, so Sultan. „Immer, wenn man mir etwas erklären muss, ist sofort jemand da und hilft mir. Wir sind wie eine große Familie“, erzählt der 21-jährige Nasef.

Neue EQ-Teilnehmer ab Oktober

Auch in Zukunft will die DRÄXLMAIER Group jungen Migranten über eine Einstiegsqualifizierung den Start ins Berufsleben ermöglichen. Zum 1. Oktober fangen neue EQ-Teilnehmer bei DRÄXLMAIER an. „Die Einstiegsqualifizierung gibt uns als Unternehmen, aber auch den potenziellen Auszubildenden die Möglichkeit, einander besser kennenzulernen. Darüber hinaus werden junge Menschen auch fachlich und sprachlich optimal auf eine Ausbildung vorbereitet“, erklärt Gerber.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.