Branchenübergreifende Innovationen

07. November 2014 DRÄXLMAIER zeigt Elektronik- und Lichtneuheiten auf der electronica

München/Vilsbiburg – 7. November 2014. Auf der electronica in München präsentiert die DRÄXLMAIER Group von 11. bis 14. November in Halle B3 an Messe-Stand 256 innovative Hochvolt-Steckverbinder, Lamellenkontakte sowie RGB-Ambientebeleuchtungen für den branchenübergreifenden Einsatz.


Die robuste Hochvolt-Verbindung
Der DRÄXLMAIER HV-Stecker ist für Querschnitts-Bereiche von 16 bis 50 mm² in Aluminium- sowie Kupferleitungen geeignet und erfüllt bei Spannungen bis zu 1.000 Volt und hohem Gleichstrom alle Sicherheitsanforderungen. So zeigt sich der Steckverbinder in einem Bereich von -40 °C bis 170 °C als äußerst temperatur- und alterungsbeständig. Beispielsweise liegt bei 83 °C die Stromtragfähigkeit einer 50 mm²-Leitung bei 275 Ampere. Zudem ist der wasserdicht ausgelegte HV-Stecker kompatibel für AK-Schnittstellen und verfügt über eine geschlossene 360°-Kontaktierung sowie langzeitstabile Leiteranschlüsse. Die Robustheit des HV-Steckers ist bei Rütteltests auf Schlechtweg- und Hochgeschwindigkeitsstrecken erfolgreich getestet. Er erfüllt die Anforderungen an die Vibrationsfestigkeit nach LV 215. Zusätzlich gewährleistet er eine sehr gute EMV-Abschirmung. Den HV-Stecker gibt es in einer zwei- sowie dreipoligen Ausführung mit dazugehörigem Header.


Die Allround-Kontaktierung
Der patentierte Lamellenkontakt "dLAM" der DRÄXLMAIER Group ist ein vielseitig einsetzbares  Kontaktsystem für Stanzgitter, Stromschienen oder Steckrelais. Überall, wo hohe Ströme, kleiner Bauraum und geringe Übergangswiderstände gefordert werden, zeigt der DRÄXLMAIER dLAM seine Vorteile. Zum einen kann der Lamellenkontakt je nach Einsatzzweck zwei-, drei-, vier- und sechsfach paketiert werden, womit in letztgenannter Variante eine im Verhältnis zur Baugröße hohe Dauerstromtragfähigkeit von bis zu 120 A gewährleistet wird. Zum anderen weist der dLAM einen geringen Übergangswiderstand von 0,6 bis 0,8 mΩ auf und ist temperaturbeständig bis 170 °C. Die Zugfestigkeit des Lamellenkontakts beträgt 350 N/mm² bis 450 N/mm².


Gefertigt wird der Lammellenkontakt aus Kupfer (Cu-ETP). Als Kontaktoberflächen können die Metalle Gold, Silber und Zinn verwendet werden. Die Dicke eines Lamellenkontakts liegt zwischen 0,80 mm und 1,00 mm. Der DRÄXLMAIER dLAM befindet sich seit Jahren millionenfach im Serieneinsatz. Er wird eingesetzt, wo nur geringer Bauraum zur Verfügung steht und hohe Ströme fließen.


Stimmung durch Ambientelicht
Ein angenehmes Licht und dezente Farben stehen für Wohlgefühl und ein stimmungsvolles Ambiente. Angefangen von Flugzeug-Innenräumen über Zugabteile, Schiffskabinen sowie Möbel bis hin zu Bars oder Fahrzeug-Interieuren. Die Realisierung erfolgt mit der Ambientebeleuchtung der DRÄXLMAIER Group.


Die Vorteile der LED Ambiente-Beleuchtung auf einen Blick:
- Mit drei Halbleiterchips (Rot, Grün und Blau) pro RGB-LED sind über 24 Millionen Farben darstellbar
- Individuelle Beleuchtungsszenarien ("Welcome", Warnhinweise etc.)
- Die RGB-LED und der dazugehörige Kunststoff-Lichtleiter benötigen nur einen geringen Bauraum
- LED-Gehäuse: 12 x 17 x 16 mm, Lichtleiteranschluss: 6 mm Durchmesser
- Durch kleine Abmessungen flexibel einsetzbar je nach Anwendungsfall
- Keinerlei Schwankungen hinsichtlich Helligkeit und Farbgenauigkeit über einen langjährigen Zeitraum
- DRÄXLMAIER Fertigung schließt produktionsbedingte Toleranzen in der Farbe und Helligkeit der RGB-LED aus; dadurch korrekte Darstellung des vom Anwender gewünschten Farbtons sichergestellt
- Entwicklung und Produktion komplett aus einer Hand
- Fertigung großer Stückzahlen möglich

 

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.