"Am Puls der Zeit"

11. September 2015 Knapp 70 neue Auszubildende aus Deutschland und Österreich starten bei der DRÄXLMAIER Group

Benediktbeuern/Vilsbiburg, 11. September 2015. – Eine "Wissens-Rallye", Teambuilding und gemeinsames Musizieren: Das viertägige Einführungsseminar Anfang September im oberbayerischen Klosterdorf Benediktbeuern war für knapp 70 neuen Auszubildenden der DRÄXLMAIER Group eine spannende Zeit. "Dabei stand das gegenseitige Kennenlernen der Jugendlichen und ihrer Ausbilder im Vordergrund", so Ausbildungsleiterin Barbara Gerber. Darüber hinaus lernten die neuen Nachwuchsfachkräfte von den Standorten Braunau (Österreich), Bischofswiesen, Ingolstadt, Landau, Weyhausen und Vilsbiburg auch ihren Arbeitgeber besser kennen.


Dass DRÄXLMAIER einer der Top 100 Automobilzulieferer ist und weltweit die namhaftesten Fahrzeughersteller beliefert, hob Prof. Dr. Jörg Markus Elsenbach, Leitung Qualität und Unternehmensentwicklung, in Benediktbeuern hervor: "Im automobilen Premiumsegment ist DRÄXLMAIER technologisch führend, Auszubildende erhalten bei uns eine praxisnahe Qualifikation am Puls der Zeit."


Das stand bereits bei den Einführungstagen im Vordergrund: Workshops wie das "Fahrzeug der Zukunft" forderten die Kreativität und Technikbegeisterung der frischgebackenen Azubis. In Teams setzten sie ihre Ideen für futuristische Automobile um. An die Zukunft gedacht wurde auch im dreistündigen Seminar von Prof. Dr. Georg Stepan Barfuß, der bei DRÄXLMAIER das Nachhaltigkeits-Management verantwortet. Hier stand unter anderem die Verwendung nachhaltiger Materialien in der Produktion im Fokus und was jeder einzelne an seinem Arbeitsplatz für die Umwelt tun kann.


"Mein Highlight war nach vier Tagen die 'Wissens-Rallye', bei der wir in Gruppen Fragen und Bilderrätsel zu DRÄXLMAIER lösen mussten", so Tobias Kügler, Auszubildender zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik. "Auch das gemeinsame Musizieren war ein Highlight für alle. Zwei Auszubildende hatten sogar ihre Gitarren mitgebracht", so Eugen Blust, der in Vilsbiburg Fahrzeuginnenausstatter ausbildet.


Die neuen Auszubildenden haben sich für einen von zwölf Ausbildungsberufen bei der DRÄXLMAIER Group entschieden. Darunter den Mechatroniker, den Fahrzeuginnenausstatter oder den Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Aktuell beschäftigt DRÄXLMAIER deutschlandweit rund 200 Auszubildende. Ziel des Unternehmens ist es, bedarfsgerecht auszubilden. So werden Auszubildende bei der DRÄXLMAIER Group, vorbehaltlich Leistung und Verhalten, i.d.R. übernommen.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.