46 Mädchen entdecken die Welt der Technik

30. April 2018 Girls’ Day bei DRÄXLMAIER feiert erneut einen Teilnehmerrekord.

46 Schülerinnen haben am Donnerstag in der Ausbildungswerkstatt von DRÄXLMAIER in Vilsbiburg fleißig geschraubt, gebohrt und gelötet. Damit hat der Girls’ Day bei der DRÄXLMAIER Group erneut einen Teilnehmerrekord gefeiert. „Die große Nachfrage zeigt eindrucksvoll, wie viele Mädchen sich für Technik begeistern. Mit dem Girls’ Day wollen wir ihnen Mut machen, technische Berufe auszuprobieren“, so Barbara Gerber, Leiterin der weltweiten Ausbildung von DRÄXLMAIER.

Gemeinsam mit den DRÄXLMAIER Auszubildenden aus den Bereichen Metall, Elektro, und Interieur haben die Teilnehmerinnen des Girls’ Days eigene Werkstücke angefertigt, die sie anschließend mit nach Hause nehmen durften. „Besonders gut gefallen hat mir die Arbeit mit Metall. Ich fand super, dass wir auf dem Notizzettelhalter unseren eigenen Namen gravieren durften“, erzählt die 13-jährige Antonia.

Immer wieder machen Teilnehmerinnen des Girls’ Days anschließend ein Schnupperpraktikum bei DRÄXLMAIER oder beginnen sogar eine Berufsausbildung im technischen Bereich. Hannah Eichenseher aus Niederviehbach war 2015 beim Girls’ Day. Heute macht sie bei DRÄXLMAIER eine Ausbildung zur Mechatronikerin – und schaut selbst den Teilnehmerinnen des Girls’ Days über die Schulter. „Es macht Spaß, Mädchen etwas beizubringen, die an Technik interessiert sind. Beim Girls’ Day können sie direkt ausprobieren, ob ein technischer Beruf etwas für sie ist.“ Der 14-jährigen Lea Sophie hat vor allem die Arbeit mit Metall und das Löten des Blinkherzes gefallen. „Nach meinen Erfahrungen hier beim Girls’ Day kann ich mir sehr gut vorstellen, im technischen Bereich zu arbeiten“, erzählt die Realschülerin.

Auch die Bilanz der Ausbilder fällt rundum positiv aus. „Die Mädchen haben gut mitgearbeitet und waren sehr motiviert“, bilanziert Ausbilder Georg Dax. „In der Theorie kann man sich oft nicht gut vorstellen, was man in den verschiedenen technischen Berufen macht. Beim Girls’ Day können sich die Mädchen jedoch einen sehr guten Eindruck verschaffen.“

Der bundesweit stattfindende Girls’ Day wird vom Bundesfamilienministerium und dem Bundesbildungsministerium unterstützt. Seit 2001 waren in ganz Deutschland knapp 1,8 Millionen Mädchen dabei. Schülerinnen ab der 5. Jahrgangsstufe sollen so für Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistert werden.

Die DRÄXLMAIER Group bildet in Deutschland und Österreich derzeit rund 200 junge Menschen aus. Seit einigen Jahren setzt DRÄXLMAIER zudem auch in zahlreichen weiteren Ländern auf eine Ausbildung nach deutschem Vorbild. Aktuell bildet die DRÄXLMAIER Group weltweit an 21 Standorten rund 900 Menschen aus. In Vilsbiburg und Landau bietet DRÄXLMAIER zwei kaufmännische und sechs technische Berufe an.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.